MENU

Fit auf dem Rad – Tag 2

Von Fettklops
In Blog
28. September 2018
2 Minuten Lesen

Noch 338 Tage

Ich bereue (noch) gar nichts – ausser den Gedanken daran die Pizza gestern Abend noch verdrückt zu haben! Und die 2 Snickers vielleicht. Und die Erdnüsse. Und eine Banane gegen das schlechte Gewissen. Obst soll ja gesund sein!

Aber: ich weiss zumindest ein wenig mehr. Heutzutage trainiert man nicht mehr einfach mit einer “doofen” Rolle, sondern mit intelligenten Rollentrainern mit denen das Training wie ein Computerspiel sein soll. Also ab in die Bucht (in der Schweiz heisst das Ricardo) und danach gesucht – und gefunden! Für gerade einmal 250 CHF habe ich eben einen gebrauchten Tacx Neo Smart T2800 abgeholt. Ganz schön schwer das Ding! Noch 750 CHF Budget!

Und wenn wir schon dabei waren, auch gleich noch ein Rennrad mit Alurahmen dazu geschossen und auf der anderen Seite der Schweiz abgeholt. Da bin ich schon wieder 190 CHF ärmer und somit stehen noch 560 CHF auf der Haben-Seite.

Dann kommst Du nach Hause und denkst “jetzt geht’s los”… willst alles montieren und stellst fest, das passt irgendwie hinten und vorne nicht. Der Verkäufer des Tacx murmelte noch irgendwas “da brauchst du noch eine Kassette” – was ich aber geflissentlich überhört habe. “Kassette”?? In welchem Jahrtausend lebt der?OK, jetzt weiss ich was eine Kassette ist:

Shimano 105 Kassette

Sowas hab ich zwar, aber das ist am Hinterrad meines neuen gebrauchten Rennrades fest montiert. Was tun? Abschrauben vom Rad… ja, funktioniert aber gemäss Youtube nur mit Spezialwerkzeug:

Vorteil eines solchen Direktantriebes beim Rollentrainer ist die deutlich reduzierte Lautstärke beim Trainieren, kein Verschleiss am Hinterrad und der direkten Kraftübertragung. Würde jetzt gerne irgendwas darüber schreiben, dass das wirklich toll ist! Kann ich aber nicht! Hätte ich mir doch eine “normale” Rolle gekauft, auf der man einfach das Hinterrad einspannt und gut ist. Aber so muss ich erst einmal zum Velo-Mechaniker mutieren!
Also eine weitere Pizza und eine weitere Nacht bis ich endlich starten kann…
Deprimierte Grüsse
Euer fitter Fettklops!

Trainingszeit: 0:00
Std.Trainings-KM (Rad): 0km
Restbudget: 560 CHF
Gewicht: 105 kg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Bloggerei.de Blogverzeichnis